aufblasbares labyrinth

sensation im institut

meiner crew gelang im rahmen der experimente rund um die konstruktion reproduzierbarer, aber nichtsdestotrotz individuell unterschiedlichster labyrinthe eine sensation. geschaffen von 7 labyrinthologischen meisterhänden erblickte das erste aufblasbare 6-dimensionale labyrinth das licht des nichts.

im zusammengerollten (keinesfalls gefaltenen!) zustand ist es so gross wie eine nackenrolle, es kann aber aufgeblasen werden bis zu einem relativen durchmesser von 550 m bzw. einer relativen höhe von 250 m (relativ wegen der rein theoretisch angenommen kurzfristigen 3-dimensionalität im zustand des aufblasens und zustoppelns).

wir führen derzeit noch einige sicherheitschecks durch, bevor wir das teil (spitzname: labra labirovskaja) als geschenksbeilage zur mai-ausgabe des wissenschaftsmagazins nowosti nowosindromsk auf den regulierten markt werfen. danke für euer verständnis!

herzlichst  cpt.curiosita & max norden (institute of advanced labyrithology and sindromology)

unsichtbare labyrinthe

trailer for the movie "herzlich willkommen in der leere"

vorher

klekki-gecko-zyt!

nachher

joch bei kamikaz!

Ergebnisse

  • das karpfenauge

    hirnsplitternotiz: heute gelang es uns, eine minikamera in das auge eines karpfens, der seit anbeginn des kosmodroms im teich des forschungszentrums seine gemächlichen, aber unberechenbaren runden dreht, zu implantieren. wir… ...
    das karpfenauge
  • nanologie & labyrinthologie

    meine erinnerungen an die erste nanologische expedition in die wälder rund um das kosmodrom nowosindromk sind von olfaktorischen wahrnehmungen und irritationen geprägt: der schwere duft des torfigen waldbodens, die betörende… ...
    nanologie & labyrinthologie
  • morbus reptiliensis

    hurra! es ist so schön, die laue sommernacht eis leckend unter freiem himmel zu verbringen und dabei nach sternschnuppen ausschau zu halten. genau in dem moment, als paula sensenheim, meine… ...
    morbus reptiliensis